LSG — not4sale!

Erste Antwort des Lufthansa Vorstandes: Aus der jetzigen Sicht wird die LSG verkauft!

Übergabe von 4000 Unterschriften und Gespräch mit dem Lufthansa Vorstand

Wir kochen vor Wut – LSG-not4sale!Übergabe von über 4000 Unterschriften

Frankfurt ZD und ZE waren dabei, Alzey, München, Berlin, Neu- Isenburg, Düsseldorf, Stuttgart und Köln. Über 200 LSG Kolleg/innen haben am Mittwoch dem Lufthansavorstand ca. 4300 Protestunterschriften in Frankfurt überreicht und haben laut und deutlich gemacht, was wir fordern:

  • Kein Verkauf der LSG

  • Erhalt aller Arbeitsplätze

  • Erhalt aller Sozialstandards!

Gespräch mit dem Lufthansa Vorstand

Im anschließenden Gespräch mit Dr. Bettina Volkens und der LSG Führung berichteten wir, was in den Betrieben los ist: große Unsicherheit und Anspannung von uns KollegInnen. Das Vertrauen in den Vorstand ist verloren gegangen. Großes Entsetzen über die Verkaufspläne. Das Gefühl was bei uns bleibt, ist: "Wir haben in den letzten Jahren so viel gegeben, aber scheinbar reicht es nie aus."

Die Antwort des Lufthansa Vorstandes

Die Aussage des LH Vorstandes war deutlich: Aus der jetzigen Sicht wird die LSG verkauft! NOCH gibt es keinen offiziellen Beschluss im LH Vorstand. NOCH werden keine Kaufverträge ausgehandelt. Zurzeit werden mit möglichen Käufern operative Prozesse besprochen.

Unsere Forderungen stehen weiterhin

Wir haben dem Vorstand gesagt:
Wir haben in den letzten Jahren so viel gegeben, um die LSG zu stabilisieren. Und jetzt, wo wir wieder profitabel sind, sollen wir abserviert werden?!
Einen Verkauf akzeptieren wir nicht!
Als KollegInnen der LSG sind wird stolz auf unseren gelben Ausweis. Wir sind LufthanseatInnen und wollen auch weiterhin Teil der Lufthansa-Familie bleiben!

Vorstand schweigt zu unseren Forderungen

Mehrmals haben wir in dem Gespräch Fr. Dr. Volkens, Vorstandsmitglied und Verantwortliche für Personalfragen, dazu aufgefordert, auf unsere Forderungen zu reagieren. Mehr als warme Worte haben wir nicht bekommen.
Stattdessen wurde gesagt: Im September wird entschieden, wer die LSG kauft. Bis dahin sollen alle Beschäftigten ruhig weiter zuverlässig arbeiten. Das ist keine Aussage!
Wir erwarten vom Vorstand, dass er JETZT klare Antworten zu unseren Forderungen gibt:

  • Kein Verkauf der LSG

  • Erhalt aller Arbeitsplätze

  • Erhalt aller Sozialstandards.

Wir fordern den Vorstand auf: Geben Sie uns eine Antwort auf den Betriebsversammlungen am 24. Juni!
Wir haben ein Recht zu wissen, wie es mit uns weiter geht!

Überdenken Sie die falsche Entscheidung!

Wird die LSG verkauft, wird die Qualität der Premiumairline Lufthansa sinken. Das Catering wird teurer werden. Tausende Existenzen stehen auf dem Spiel!
Heute tagt der Vorstand in einer Klausur, um die nächsten Schritte zu beraten. Wir haben Frau Dr. Volkens gestern mitgegeben:
Überdenken Sie die falsche Entscheidung! Übernehmen sie soziale Verantwortung für uns KollegInnen der LSG!

Werde ver.di-Mitglied! Informier dich, um JETZT aktiv zu werden!

Wir brauchen eine starke LSG-Belegschaft, die JETZT gemeinsam aktiv wird! Gewerkschaft sind die, die sich für ihre Interessen einsetzen. Gewerkschaft, das sind Arbeitnehmer/innen, die für sich kämpfen. Gewerkschaft ist Stärke!

Wir schließen uns jetzt zusammen!

Euer ver.di-Koordinierungskreis
(ver.di-Geschäftsfeldtarifkommission und
ver.di-Vertrauensleute-SprecherInnen)

vernetzen & aktiv werden: